Samstag, den 02.08.2014 um 09:38 Uhr

DLRG-Junior Rettungslehrgang im Sole-Waldschwimmbad Alle Teilnehmer absolvierten den Lehrgang erfolgreich

Bad Gandersheim. Wer kennt sie nicht – die „Lifeguards“ der DLRG. Sie wachen an den Badestränden im Küsten- und Binneseebereich sowie in den Schwimmbädern. Behalten das wassersportliche Treiben im Auge und greifen ein wenn Menschen in Not geraten, retten und bergen verunglückte Schwimmer. Dies ist die traditionelle Aufgabe in der Wasserrettung, die sich die DLRG seit ihrer Gründung auf die Fahne geschrieben hat. Auch das Sole-Waldschwimmbad Bad Gandersheim weiß um die Wichtigkeit dieser Aufgabe. Auch in diesem Jahr hat es leider schon viel zu viele tödliche Unfälle gegeben. Im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt Bad Gandersheim, vertreten durch Stadtjugendpfleger Gunnar Ude, fand mit elf Teilnehmern ein Junior-Rettungslehrgang der DLRG statt. Unter der kompetenten Leitung von Schwimmmeister und DLRG Ausbilder Lothar Nelz wurden alle geforderten Übungen erfolgreich absolviert. Schon die ersten Schwimmstile zeigten, dass die Teilnehmer bereits in jungen Jahren auf sehr gutem Niveau schwammen. Tief- und Streckentauchen bereitete den zehn- und elfjährigen Kids keine Schwierigkeiten. Abschleppen mit Achselgriff war keine wirkliche Herausforderung für die talentierten Kinder. Ehrgeizig, aber mit einer Leichtigkeit, die den Lehrgangsleiter selbst überraschte, wurden alle Aufgaben perfekt absolviert. Wie so oft hatte Lothar Nelz die richtige Mischung aus Leistungsdruck und Spaßfaktor gefunden. Sein Motto „Fordern und Fördern“ ist überzeugend. Alle elf Kursteilnehmer erhielten bereits nach knapp zwei Sunden den verdienten DLRG-Ausweis und das Abzeichen „DLRG-Juniorretter“. Für die Betriebsgenossenschaft Sole-Waldschwimmbad hat die Nachwuchsförderung in allen Bereichen des Schwimmsports hohe Priorität, denn der Nachwuchs sind die Lebensretter, Schwimmmeister und Schwimmaufsichten von morgen. Die Betriebsgenossenschaft und der Förderverein Sole-Waldschwimmbad werden auch in Zukunft diese Rettungskurse anbieten. Pk

Ehrenamtlicher Autor und Fotograf Peter Krings

Montag, den 28.07.2014 um 22:32 Uhr

Spiel, Spaß und Sport im Sole-Waldschwimmbad für Jedermann Förderverein glänzte mit buntem Programm, Livemusik und Tanz

Peter Krings: Der Förderverein Sole-Waldschwimmbad und das Noleppa-Organisationsteam hatten für den letzten Sonnabend ein super Schwimmfest mit buntem und vielseitigem Programm organisiert. Spiel und Spaß für die Kids im und am Wasser. Unter Anleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Gandersheim gab es eine Mordsgaudi beim Wasserzielschießen. Auf der großen Schlange konnten sich die Kids wieder einmal so richtig austoben. Für Jung und Alt gab es das beliebte Aqua-Zumba durch die Sportstadt. Anna Lena Graefe und die Gruppe „Aura“ sorgten für tolle Stimmung mit ihrer Hip Hop Tanzvorführung. Viel Beachtung fand das „Schnuppertauchen“ durch die „Beluga Tauchschule Lutz Alborn“ aus Northeim im Springerbecken. Schnuppermassagen wurde von Frau Strüben angeboten. Für die Technikfreaks unter den Badegästen wurden von Lothar Nelz Führungen durch die Katakomben des Solebads, dort wo die Technik dafür sorgt, dass überhaupt ein Badebetrieb möglich ist, angeboten. Höhepunkt der Veranstaltung war am Abend der Liveauftritt von „Jenniffer & Jessica Lange“. Mit ihren tollen Stimmen verzauberten die beiden jungen Damen das lauschende Publikum das mit großem Applaus dankte. Als Überraschungsgast präsentierte der Förderverein noch ein besonderes Highlight. Vom Domfestspielensemble übernahm Franziska Schubert, die „Evita“ aus dem gleichnamigen Musical, das Mikrophon und wurde an den Instrumenten von Jennifer und Jessica Lange begleitet. Franziskas wunderbare Stimme schallte durch das Solebad und die Badegäste lauschten begeistert den Songs aus ihrem Festspielrepertoire. Aufbrausender Beifall inspirierte die Sängerin noch zu einer Zugabe, die vom Publikum dankend angenommen wurde. Und über den Köpfen der Badegäste kreiste eine Drohne der Beluga Tauchschule, gesteuert von Michael Schmidt, die die gesamte Szenerie aus 450 Meter Höhe über dem Sole-Waldschwimmbad fotografierte und filmte. Für das leibliche Wohl der Schwimmbadgäste sorgte wieder einmal Andrea Kolbe mit dem Bistroteam. Speisen und Getränke, Eis und sonstige Leckereien wurden freundlich serviert, ohne dass man dem Team den unglaublichen Stress anmerkte. Ganz einfach „Chapeau.“ Zusätzlich stand vor den Damenumkleideräumen ein Bierwagen. Hier wurde von fleißigen Helfern der gut gekühlte Gerstensaft ausgeschenkt. Selbstverständlich gab es auch alkoholfreie Getränke. Gleich daneben wurden Bratwürste am „laufenden Band“ gegrillt. Auch hier ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Doch dann kam es wie es eigentlich nicht kommen sollte. Der große Regen setzte ein, als die Stimmung sich dem Höhepunkt näherte, und ließ eine Fortsetzung des Festes nicht mehr zu. Gegen 21 Uhr war der Förderverein Sole-Waldschwimmbad gezwungen ein tolles Schwimmbadfest leider vorzeitig zu beenden.

Ehrenamtlicher Autor und Fotograf Peter Krings

Mittwoch, den 23.07.2014 um 15:28 Uhr

Widerrechtlicher Nachtbesuch im Sole-Waldschwimmbad

Vandalismus durch starke Verschmutzung des Solewassers Bad Gandersheim. Es war wieder einmal soweit. In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es wieder einigen Personen gelungen, widerrechtlich in das Freibad einzudringen. Mitarbeiter entdeckten am Montagmorgen ein neu geschaffenes Einstiegsloch im Maschendrahtzaun, das die ungebetenen Badegäste wahrscheinlich zum Einsteigen genutzt haben. Damit war der Tatbestand des Hausfriedensbruchs bereits vollendet. Doch mit dem kostenfreien Schwimmen war man augenscheinlich noch nicht zufrieden. Die Einsteiger hinterließen im Schwimmerbecken starke Verschmutzungen. Große Mengen Dreck und Erde wurden im sauberen und gesunden Solewasser versenkt. Umfangreiche und kostenintensive Reinigungsarbeiten waren notwendig, um das Bad für die zahlenden Gäste wieder zu säubern. Der Vorstand der Betriebsgenossenschaft hat nunmehr beschlossen wieder regelmäßige, nächtliche Kontrollen im Freibadbereich durchzuführen, um eine verbotene Nutzung zu verhindern. Gleichzeitig verweisen die Verantwortlichen des Sole-Waldschwimmbads auf eine strafrechtliche Verfolgung wegen Hausfriedensbruch und Vandalismus möglicher Täter. Es ist Sommer und nur ein Besuch des Freibads während der offiziellen Öffnungszeiten mit gültiger Eintrittskarte bringt Spaß und Entspannung vom Alltagsstress. Das Sole-Waldschwimmbad ist für Bad Gandersheim und die Region eine wichtige Bereicherung der Freizeitgestaltung für unsere Bürger. Durch die unermüdlichen Arbeitseinsätze der vielen ehrenamtlichen Helfer gehört es zu den schönsten und gepflegtesten Freibadanlagen der gesamten Region. Die Betriebsgenossenschaft, der Förderverein und die Stadt Bad Gandersheim werden es nicht zu lassen, dass einige Unverbesserliche durch Unvernunft und Zerstörungswut den guten Ruf des Sole-Waldschwimmbads beschädigen. pk

Ehrenamtlicher Autor und Fotograf Peter Krings

Dienstag, den 06.05.2014 um 09:14 Uhr

Aqua Zumba-Kurse im Sole-Waldschwimmbad

Bad Gandersheim. Zumba im Wasser – geht das überhaupt? Ja! Kombiniert mit klassischen Wassergymnastik-Übungen ist das lateinamerikanische Tanz-Workout auch im Wasser ein effektives Training. Zumba-Fitness kennt mittlerweile jeder und hat schon viele Fitnessstudios erobert. Nun sind die Schwimmbäder an der Reihe, denn Zumba-Fitness gibt es jetzt auch im Wasser. Hier nennt man es „Aqua Zumba“ und bietet viele Vorteile. Aqua Zumba ist ein Rundum-Workout, das Muskeln und Ausdauer trainiert. Während einer Aqua Zumba-Einheit wird der ganze Körper trainiert – von den Beinen über den Rumpf bis zu den Armen. Der Auftrieb des Solewassers macht dabei den Unterschied: durch ihn werden Übungen, die an Land ganz einfach erscheinen, viel anstrengender. So haben auch die kleinsten Bewegungen eine große Wirkung. Netter Nebeneffekt: Bei einer Stunde Aqua Zumba verbrennt man etwa 400 Kalorien. Sportstadt und Sole-Waldschimmbad bieten diese Kurse unter der Leitung von Giusy Tricarico jetzt jeden Mittwoch von 10 bis 10.45 Uhr an. In den bereits laufenden Kurs können Interessierte jederzeit einsteigen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Die Kosten für eine Einzelstunde betragen 6,00 EURO und für die 3-Monatskarte 40,00 EURO. Zu den genannten Preisen kommt der normale Eintrittspreis für das Sole-Waldschwimmbad dazu. Der Kurs wird auch in den Sommermonaten zu gleichen Konditionen im Freibad stattfinden. Für die Freibadzeit sind Sonderevents, mit Aqua Zumba im Wasser und Zumba auf dem Trockenen, geplant. Anmeldungen sind in der Sportstadt unter Telefon-Nr. 05382-790280 oder per Email sportstadt@gmx.net möglich. Auch die direkte Anmeldung kann jeden Mittwoch zu den Kurszeiten im Sole-Waldschwimmbad bei Frau Tricarico abgegeben werden. Pk

Ehrenamtlicher Autor und Fotograf Peter Krings

Donnerstag, den 27.03.2014 um 10:22 Uhr

Die Hallenbad-Rutsche kommt

Hallo Solebadfreunde, am nächsten Donnerstag, den 3.4.2014 (es ist der erste Osterferientag) ist das Bad wegen der Rutschenanlieferung/Einbau der Rutsche den ganzen Tag geschlossen. Alle an diesem Tag geplanten Veranstaltungen sind bereits abgesagt. Am Freitag ist wieder ab 14:30 Uhr geöffnet und der "normale" Badebetrieb kann weiter gehen. Es wird noch kurzfristig bekannt gegeben, wann die offizielle feierliche Einweihung der Rutsche stattfinden wird. Also freut euch auf die neue spektakuläre Attraktion des Sole-Waldschwimmbads

Mit freundlicher Unterstützung des Gandersheimer Kreisblattes

Zurückblättern